Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Heiligengraber Zeitgespräche…

14. März @ 19:00 20:30

…über die Landwirtschaft im Wandel

Die Landwirtschaft steht im Zentrum der Aufmerksamkeit. Sie bildet die Grundlage unserer Ernährung und unseres Wohlstands. Zugleich bewegt sich das Agrarsystem im Spannungsfeld zwischen Produktivitätsanforderungen und Kostendruck einerseits und ökologisch verträglichen Kreisläufen und Schutz der natürlichen Ressourcen andererseits Landwirtschaftliche Betriebe erleben einen durchgreifenden technischen und strukturellen Transformationsprozess, der ökologisches Handeln auch in betriebswirtschaftlichen Erfolg übersetzen muss.

Im Rahmen der Heiligengraber Zeitgespräche möchten wir uns bei einem moderierten Podiumsgespräch darüber austauschen, wie sich die Agrarwirtschaft gerade auch im regionalen Kontext auf neue Anforderungen an Produktivität, Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Tierwohl und Verbraucheransprüche einstellen kann. Folgende Persönlichkeiten haben wir angefragt, uns dazu ihre Sichtweisen zu vermitteln:

Maria MundryGeschäftsführerin Kreisbauernverband Ostprignitz-Ruppin e.V./Kyritz und Inhaberin Hof Schwarze Kuh im Havelland
Markus BrückerGeschäftsführer Landwirtschaft Stiftsgut Rapshagen und Agrarservice Brücker GmbH
Axel SteffenAbteilungsleiter im brandenburgischen Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK)


Moderation: Dr. Ilsabe Alpermann und Prof. Dr. Thomas Thiessen

Die Heiligengraber Zeitgespräche werden veranstaltet vom Kloster Stift zum Heiligengrabe in Kooperation mit dem Rotary Club Wittstock und dem Mittelstand-Digital Zentrum Zukunftskultur mit Sitz in Potsdam.

Die interessierte Öffentlichkeit ist zu den Heiligengraber Zeitgesprächen sehr herzlich in den Kapitelsaal des Kloster Stift eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Im Rahmen der Veranstaltung wird es Gelegenheit zu Beiträgen und Fragen aus dem Publikum geben.

Moderation

Veranstaltungsort:

Anmeldung zur Veranstaltung

    Unterkunft wählen


    Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für unsere Veranstaltungen

    Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kloster Stift zum Heiligengrabe

    Die Buchung / Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet grundsätzlich zur Zahlung des Arrangementpreises / der Seminargebühr. Das Kloster bestätigt den Eingang der Buchung / Anmeldung durch eine Reservierungsbestätigung. Kurzfristige Buchungen / Anmeldungen (14 Tage vor Anreise / Kursbeginn) gelten als verbindlich. Die Rechnung wird 14 Tage nach Rechnungserhalt fällig.
    Eine Absage muss schriftlich (per Post oder per Fax mit Unterschrift versehen oder per Mail) erfolgen.


    Bei einer Absage gelten folgende Stornogebühren:


    Buchungen von Übernachtungen

    – Bis 1 Tag vor Anreisetag: kostenfrei

    – Am Anreisetag: 100 %

    Das Kloster behält sich die Absage der Buchung aus einem nicht von ihm selbst zu vertretenden Grund vor.


    Anmeldung zu Seminaren / Veranstaltungen

    – Bis 28 Tage vor Beginn: kostenfrei

    – 27 – 8 Tage vor Beginn: 50% der Seminargebühren

    – Ab 7 Tage vor Beginn: 100% der Seminargebühr

    Es ist jederzeit möglich, einen geeigneten Ersatzteilnehmer zu benennen.

    Wird die Mindestteilnehmerzahl für eine Veranstaltung nicht erreicht, behält sich das Kloster eine Absage der betreffenden Veranstaltung vor. Weiterhin behält sich das Kloster eine Absage aus einem nicht von ihm zu vertretenden Grund vor. Die Seminargebühren werden in voller Höhe zurückerstattet.


    Diese Regelungen für Buchungen und Anmeldungen zu Veranstaltungen gelten auch bei Krankheit. Wir empfehlen den Abschluss einer Reise- bzw. Seminar-Rücktritts-Versicherung bei einem Versicherungsunternehmen Ihrer Wahl.

    Weitergehende Ansprüche seitens der Teilnehmer oder Gäste, insbesondere Schadensersatzansprüche, gleich welcher Art, sind ausgeschlossen.

    Irrtümer und Änderungen vorbehalten.