Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Koscher essen? Ernährungsregeln in der Bibel und in der jüdischen Tradition

16. Oktober um 14:00 16:30

Die Bibel gebietet koscheres Essen und gibt dazu Orientierungshilfen. Die koschere Küche wurde oft Projektionsfläche für christliche Vorurteile.

Welcher Sinn steckt hinter diesen Regeln, und wie werden sie in der Praxis angewandt? Welche Festtagstraditionen gibt es? Und worauf achten wir heute, Christen und Juden, bei unserer Ernährung? Was bedeutet „Reinheit“ im Angesicht fabrikmäßig hergestellter Lebensmittel? Entspricht vegetarische/vegane Küche einer schöpfungstheologischen Haltung, die den Hunger in der Welt bekämpft? Über diese und ähnliche Fragen wollen wir miteinander ins Gespräch kommen und das Wichtigste über die biblischen Reinheitsgesetze erfahren.

Ein Nachmittag mit Rabbiner Dr. Andreas Nachama, Pfarrerin Marion Gardei, Beauftragte der EKBO für jüdisches Leben und für den Kampf gegen Antisemitismus und Äbtissin Dr. Ilsabe Alpermann, Kloster Stift zum Heiligengrabe

Informationen zur Verpflegung & AGB ...

Informationen zur Verpflegung

In den letzten beiden Jahren konnten wir eine Steigerung der Verpflegungskosten für Sie vermeiden, aber aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung ist uns dies nun nicht mehr möglich.

Zudem ist es uns sehr wichtig, Sie weiterhin mit hochwertigen, biologischen Produkten aus der Region zu versorgen und Ihnen die Möglichkeit von Zusatzleistungen anbieten zu können. Vegane Verpflegung oder Mahlzeiten unter Berücksichtigung von verschiedenen Unverträglichkeiten und Allergenen können wir Ihnen gegen einen Aufpreis von 5,00 EUR pro Mahlzeit anbieten.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet grundsätzlich zur Zahlung der Seminargebühr. Das Kloster bestätigt den Eingang der Anmeldung durch eine Reservierungsbestätigung. Kurzfristige Anmeldungen (14 Tage vor Kursbeginn) gelten als verbindlich. Die Seminargebühr wird 14 Tage nach Rechnungserhalt fällig.
Die Rechnung wird zusammen mit der Reservierungsbestätigung versandt. Weiteren Informationen ca. 3 Wochen vor Kursbeginn. Eine Absage muss schriftlich (per Post oder per Fax und mit der Unterschrift versehen oder per E-Mail) erfolgen.

Bei Absage entstehen folgende Stornogebühren:

  • Bis 42 Tage vor Kursbeginn: kostenfrei
  • 41 – 28 Tage vor Kursbeginn: 40% der Seminargebühr, mind. 15 Euro
  • 27 – 15 Tage vor Kursbeginn: 50% der Seminargebühr, mind. 30 Euro
  • Ab 14 Tage vor Kursbeginn: 100%

Diese Regelung gilt auch bei Krankheit. Wir empfehlen den Abschluss einer Seminar-Rücktritts-Versicherung. Es ist jederzeit möglich, einen geeigneten Ersatzteilnehmer zu benennen.

Wird die Mindestteilnehmerzahl für eine Veranstaltung nicht erreicht, behält sich das Kloster Stift die Absage der betreffenden Veranstaltung vor. Weiterhin behält sich das Kloster Stift eine Absage des Seminars aus einem nicht von ihm zu vertretenden Grund vor. Die Seminargebühren werden in diesen Fällen in voller Höhe vom Kloster Stift zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche seitens der Teilnehmer, insbesondere Schadensersatzansprüche, gleich welcher Art, sind ausgeschlossen.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.